DownloadEvolutionsbeweise durch RNA-Viren
Wie Viren die gemeinsame Abstammung von Mensch u. anderen Primaten beweisen

Wenn wir in der Zeit 10 Millionen Jahre zurückreisen könnten und dort einige Primaten mit Markierungen an verschiedenen Stellen der DNA versehen würden und diese Markierungen heute bei Menschen und Schimpansen wiederfinden würden, dann wäre die gemeinsame Abstammung bewiesen. Zeitreisen sind nicht möglich, aber freundlicherweise haben Viren die Markierungen für uns angebracht.

DownloadWoher wissen wir, dass Vögel Dinosaurier sind?
Eine kritische Analyse kreationistischer Argumentation

Die Erkenntnis, dass Vögel Dinosaurier sind, ist seit über 20 Jahren wissenschaftlicher Konsens. Nur wenige Fachleute stellen ihn heute noch infrage. Dieser Beitrag erklärt, warum die Abstammung der Vögel von Dinosauriern des Mesozoikums eine gut belegte Tatsache ist und stellt sich populären Einwänden.

DownloadZur Evolution der Pflanzen
Bojen, Schwimmwesten, Rettungsringe

Schwimmwesten und Bojen halten schwere Körper an der Wasseroberfläche und verhindern Untergehen und ggf. Ertrinken. Es sind aber keine Erfindungen des Menschen, sondern im Pflanzenreich schon lange vorhanden. Sie sind ein faszinierendes Beispiel konvergenter Evolution.

DownloadEvolutionsbeweise: Die evolutionäre Zwischenform Tiktaalik roseae
Zeuge eines berühmten Übergangs

Lange wurde die Entstehung der Landwirbeltiere nur spärlich durch den Fossilienbefund veranschaulicht. So weisen die aquatischen Fleischflosser Eusthenopteron und Panderichthys noch wenige Tetrapoden-Neuerungen auf, während sich die amphibienähnlichen Gattungen Acanthostega und Ichthyostega anatomisch bereits deutlich von ihnen absetzen. Der Raubfisch Tiktaalik passt genau in diese Lücke.

DownloadDie Rippenquallen und der Stammbaum des Tierreichs
Was uns die ältesten Vielzeller über die Naturgeschichte lehren

Die Sequenzierung des Genoms einer Rippenqualle führte zu dem überraschenden Ergebnis, dass Rippenquallen nicht näher mit den Nesseltieren verwandt sind als mit den übrigen Vielzellern (Metazoen).

DownloadNeues aus der Grube Messel
Vogelblütigkeit vor 47 Millionen Jahren

Ein neuer von Gerald Mayr und Volker Wilde 2014 vorgestellter Fund aus dem Eldorado des Tertiärs, des vor den Toren Darmstadts liegenden Weltnaturerbes der Grube Messel, wirft ein neues Licht auf die Evolution der Bestäubungssyndrome.

DownloadEin amphibischer Ichthyosaurus-Verwandter fossil belegt
Forscher entdecken eine Land-zu-Meer-Übergangsform der Fischsaurier

Von R. Motani, Paläontologe der University of California, und seinen Koautoren wurde das weitgehend vollständige Fossil eines amphibisch lebenden, frühen Ichthyosaurus beschrieben.

▸ Zurück zur Übersicht