Herzlich willkommen in der AG EvoBio

    

"Es ist überheblich anzunehmen, das jetzt und hier Erforschte, der gegenwärtige Stand der Arbeit enthalte alle wesentlichen Elemente für eine generelle Theorie der Evolution des Lebendigen. Es wäre indessen ebenso überheblich zu behaupten, das zur Zeit Erforschte hätte keinen Erklärungswert im Hinblick auf das ungeheure Problem der Evolution."

 

(Adolf Portmann, 1974)

  

 

+++ Der Kern des Design-Arguments in der Biologie +++ T-urf13 revisited: Ein 'intelligent designtes' Protein - ohne Designer +++ Glosse: Kant ist tot? +++

    

Über uns

 

Die AG EvoBio ist eine gemeinnützige1, wissenschaftliche Vereinigung zur Aufklärung über das interdisziplinäre Konzept der Evolution sowie über die Evolutionsbiologie im Spannungsfeld religiöser Ideologien (Kreationismus, Intelligent Design). Unser Internetangebot soll mit dazu beitragen, wissenschaftsorientiertem Denken und der Evolutionsbiologie in Deutschland wieder den Stellenwert zukommen zu lassen, der ihr in einer aufgeklärten Gesellschaft eigentlich zustünde. Der Leser wird über den Stand und über die Hintergründe der Evolutionsforschung ebenso informiert wie über die Abwehrstategien ihrer weltanschaulichen Gegner. Weitere Informationen zu unserer Arbeitsgemeinschaft entnehmen Sie bitte den Statuten.    

 

 

Was ist neu?

     

Der Kern des Design-Arguments in der Biologie

Warum sich in der Natur kein 'intelligentes Design' offenbart

T-urf13 revisited: Ein 'intelligent designtes' Protein - ohne Designer

Über die zufällige Entstehung einer nicht reduzierbar komplexen Struktur

Kant ist tot? Eine Glosse von Andreas Beyer

Biologismus und kein Ende - Teil 3

     

Thema: Ist die Evolutionstheorie naturwissenschaftlich?

        

     

 

 

 

1 Gemeinnützigkeit nach § 52 Abs. 1 der AO: "Eine Körperschaft verfolgt gemeinnützige Zwecke, wenn ihre Tätigkeit darauf gerichtet ist, die Allgemeinheit auf materiellem, geistigem oder sittlichem Gebiet selbstlos zu fördern."